Die Kongress-App

Die Kongress-App für alle mobilen Endgeräte – sowohl mit iOS- als auch Android-System – kann ab Dezember 2017 kostenfrei aus den entsprechenden App-Stores heruntergeladen werden. Die App wird neben den traditionellen Inhalten (Programm, Hallenpläne, Referenten) auch drei interaktive Funktionen enthalten:

  • "Kommentieren" erlaubt es in Sitzungen, über ein Smartphone oder Tablet Fragen an das Podium zu richten, ohne selbst ans Mikrofon treten zu müssen.
  • "Evaluieren" gestattet das Bewertung einzelner Vorträge: Wer als Referent sein Einverständnis gegeben hat, wird in der App gelistet und kann von den Teilnehmern bewertet werden.
  • "TED" ist die Funktion, die nichtrepräsentative Umfragen und Abstimmungen direkt in den Sitzungen erlaubt, beispielsweise in Pro-und-Kontra-Diskussionen und Oxford-Debatten.

Twitter und Co.

Die Kongressveranstalter freuen sich über Ihre Kommunikation auf Social-Media-Kanälen. Bitte nutzen Sie den Hashtag #dkk2018. Folgen Sie uns schon vor dem Kongress auf den Twitter-, Facebook-, LinkedIn- und Google+-Kanälen der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG).

Internet, WLAN

Während des Kongresses steht kostenfreies WLAN auf dem gesamten Kongressgelände zur Verfügung.

DKK on demand

Auf dem Portal "DKK on demand" sind seit dem DKK 2008 alle Sitzungen, sofern die Referenten ihre Zustimmung erteilt haben, als Videomitschnitt veröffentlicht und dauerhaft archiviert. Das Portal finden Sie unter diesem Link http://dkk.conference2web.com. Eine einmalige Registrierung ist notwendig, aber die Nutzung von "DKK on demand" ist dauerhaft kostenfrei.

Die Mitschnitte der Sitzungen des DKK 2018 werden - sofern die Zustimmung der Referenten vorliegt - etwa eine Stunde nach Sitzungsende auf "DKK on demand" zu finden sein.